Montag, 15. August 2011

Ich bin stolz auf mich

nach einer Woche Arbeit habe ich mein erste Malerprojekt, unseren 8meter Flur, fertig gestrichen und tapeziert. In der unteren Hälfte war eine hässliche Vertäfelung, die ich, mit Erlaubnis meines Vermieters, abnehmen durfte. Was darunter war habe ich ja bereits in meinem vorherigen Post geschrieben. Knochenarbeit, echt. Und während ich im Flur gestrichen und geklebt habe, war mein Töchterlein auch nicht untätig. Sie hat die alten Paneelen mal eben als Parket in ihr Zimmer gelegt.


aber seit heute bin ich, bis auf ein paar Kleinigkeiten, wie Steckdosen und Deko, fertig.
und so sieht es jetzt aus, farbenfroh und freundlich :). Und ich habe das ganz alleine geschafft, ich hatte bis dahin noch nie selber tapeziert. Yes, ich bin stolz auf mich und auf meine Kinder, die in der Woche ganz schön zurück stecken mussten und die zumindest bei den Vorarbeiten so toll mitgeholfen haben. Dankeschön meine lieben Mäuse.

Kommentare:

  1. Liebe Sabine,
    die Arbeit hat sich ja wirklich seeeehhhrr gelohnt!!!! Und das das eine Menge Arbeit war, glaube ich dir gerne!!
    Großartig hast du das hinbekommen... na dann auf zum nächsten Zimmer... nein, mach erstmal eine kleine Pause!!
    Ganz liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sabin, auch von mir herzlichen Glückwunsch und Du kannst mit Recht stolz auf Dich sein. Wir haben letzte Woche unseren Altbaukeller renoviert, wobei man froh sein mußte, wenn mehr an der Wand blieb, als dass einem entgegen kam und nächste Woche werde ich alleine noch unseren Hausflur renovieren. Bis bald, Rike

    AntwortenLöschen